© Brenscheider Mühle 2018
Lage und Wanderwege
Nachrodt-Wiblingwerde ist eine Gemeinde in Nordrhein-Westfalen, Deutschland. Sie liegt im Sauerland und gehört zum Märkischen Kreis. Weite Flächen auf den Höhen des Lennegebirges und das enge Tal der Lenne prägen das Gemeindegebiet. Im frühen 19. Jahrhundert begannen sich im derzeitigen Gemeindegebiet metallverarbeitende Betriebe anzusiedeln. Mittelständische Unternehmen im Bereich der Metallverarbeitung sind auch heute noch ansässig. Die Gemeinde entstand 1907 aus dem Zusammenschluss der Gemeinden Kelleramt (seither Nachrodt genannt) und Wiblingwerde. Sehenswürdigkeiten in unserer unmittelbaren Nähe Die Brenscheider Ölmühle und die Kornmühle Die Ölmühle, aus Bruchsteinmauerwerk, steht an der Einmündung des Brenscheider Baches              in den Nahmerbach. Sie wurde 1845 von Johann Diedrich vom Hagen erbaut.                                     Die Aufgabe der Ölmühle bestand darin, Raps zu Öl zu verarbeiten. In der benachbarten Kornmühle erfüllen seit einigen Jahren ehrenamtliche Bäcker die alte Backstube mit Leben. Von Mai bis Oktober finden an jedem 1. Samstag im Monat ab 6 Uhr Backtage statt. Wandertouren Rund um die Mühlen werden fünf landschaftlich reizvolle Wanderwege angeboten: Forellenweg (20 min.) - Eulenweg (60 min)  Wildschweinweg (90 min.) - Fuchsweg (120 min.)  und Genießerweg (Tagestouren mit Einkehrempfehlungen)                                                                
Brenscheider Mühle
Brenscheider Mühle